mobile Navigation Icon

Berufssprache Deutsch » Berufsintegration

Klassen in der Berufsintegration

Im Schuljahr 2016/2017 wurden in Bayern rund 1100 Berufsintegrationsklassen genehmigt, insgesamt befinden sich aktuell (Stand: Juli 2017) rund 22 000 Schülerinnen und Schüler mit Fluchthintergrund in Klassen der Beruflichen Schulen. Bei den Berufsintegrationsklassen handelt es sich um ein zweijähriges Vollzeitangebot, das überwiegend von Asylsuchenden und Flüchtlingen genutzt wird. Im ersten Jahr (Berufsintegrationsvorklasse) steht die Sprachförderung im Mittelpunkt. Im zweiten Jahr (Berufsintegrationsklasse) gewinnen die Berufsorientierung und die Berufsvorbereitung an Gewicht.  
 
Mit Genehmigung und Veröffentlichung des Lehrplans für Berufsintegrations- und Sprachintensivklassen im Juli 2017 und in Verbindung mit dem seit 2016 gültigen Basislehrplan Deutsch ist der pädagogisch-didaktische Rahmen für Berufsintegrationsklassen abgesteckt.

Zur Umsetzung der gültigen Lehrpläne werden auf diesen Seiten Hilfen für den Unterricht zur Verfügung  gestellt:

  • Lernszenarien, die direkt im Unterricht einsetzbar sind oder individuell bearbeitet werden können
  • Unterrichtsmaterialien mit didaktisch-methodischen Anregungen, insbesondere zur Sprachbildung
  • Weiterführunde Informationen und Links

Es stehen Unterrichtsmaterialien für die Berufsintegrationsvorklasse und Berufsintegrationsklasse zur Verfügung.

Die Unterrichtsmaterialien behandeln u. a. Themengebiete wie Berufspraktikum, Bewerbung, Kommunikation am Arbeitsplatz, Einführung in fachsprachliche Wendungen etc. und können damit auch in weiteren Klassen in der Berufsvorbereitung eingesetzt werden.

Tipp für ehrenamtliche Sprach- und Kulturvermittler im Bereich Asyl:

Dieser Leitfaden orientiert sich an den Lehrplänen und ist im Rahmen des Projektes Lernen-Lehren-Helfen der LMU/Institut für DaF, finanziert vom Bayerischen Sozialminsterium, entstanden.