mobile Navigation Icon

Berufssprache Deutsch » Unterrichtsprinzip » sprachsensible Unterrichtsgestaltung

Weg: sprachsensible Unterrichtsgestaltung

Sprachlich-kommunikatives Handeln erfordert immer eine

  • bedarfsgerechte,
  • kontinuierliche und
  • zielgerichtete

Unterstützung der Lernenden durch die Lehrkraft.

Grundlage für die individuelle sprachliche Förderung ist die Feststellung der Lernvoraussetzungen Ihrer Schülerinnen und Schüler. Während des Lernprozesses unterstützen Sie als Lehrkraft zielorientiert mit passgenauen Methoden, Strategien und Arbeitstechniken.

Dazu wählen Sie zielgruppengerecht die passende Differenzierungsstufe des Deutschlehrplans für die Berufsschule und Berufsfachschule aus. Je höher der Unterstützungsbedarf, desto deutlicher tritt die Lehrkraft in den Vordergrund - u. a. durch Impulse, Anleitung zum kooperativen Lernen, Angebote an Methoden, Strategien und Arbeitstechniken, Vorstrukturierung etc.

Auf diese Weise wird fachliches mit sprachlichem Lernen verknüpft, indem sprachlich-kommunikative Kompetenzen eingefordert werden und gleichzeitig der sprachliche Lernprozess gezielt durch Methoden, Strategien und Arbeitstechniken unterstützt wird. So kann eine integrierte Sprachförderung, die sich an den Inhalten der Lehrplanrichtlinien bzw. der Fachlehrpläne der beruflichen Fachrichtung orientiert, gelingen.

Ziel ist, dass die Schülerinnen und Schülern zunehmend selbstständig die Lernhilfen einsetzen, um das Handlungsprodukt zu erstellen.

Anregungen für Ihren Unterricht

Fahrpläne

Alle Fahrpläne sind entsprechend der Handlungsphasen (vor, während und nach) aufgebaut. Es empfiehlt sich, zunächst eine Phase vertieft an einem Beispiel zu erarbeiten.

Buddy Books

Ein Buddy Book ist eine Art Fibel und enthält die wichtigsten Inhalte eines Themas. Die vorliegenden Buddy Books sind entsprechend der Handlungsabläufe konzipiert.

Erklärvideo und Paper zu Buddy Books

Exemplarische Sequenzplanung

 Folgt demnächst.